Browser FM
Header FM PR DE

Analytics Tracking

News FM DE

PRESS RELEASE


News FM Navigation DE
ROGERS "Augen auf"
ROGERS "AUGEN AUF" AUF PLATZ 37 DER DEUTSCHEN TOP 100 ALBUMCHARTS

15.09.2017 (F&M) // Pünktlich zu den drei verrückten, schweißtreibenden und restlos ausverkauften Releaseshows im Pitcher, Tube und Stone im Ratinger Hof in Düsseldorf stand auch die Platzierung vom aktuellen Album „Augen auf“ der ROGERS fest. Nachdem sie mit „Nichts zu verlieren“ bereits eine erste Platzierung in den Top 100 verbuchen konnten, stieg „Augen auf“ auf Platz 37 in die deutschen Top 100 Album Charts ein!

Nach zahlreichen Shows und Sommerfestivals in 2017 legen die ROGERS nun eine kurze Livepause ein, bis sie im Januar 2018 zu ihrer „Einen Scheiss muss ich“-Tour aufbrechen.

ROGERS LIVE
Präsentiert von Kingstar Music, Fuze Magazine, Slam Magazine, Ox-Fanzine, Livegigs.de, Impericon.de, MoreCore.de, Sea Shepherd Deutschland, Gibson, Merchcowboy, People Like You Records und F&M Feral Media
25.01.2018 GER-Bremen, Tower Musikclub
26.01.2018 GER-Münster, Sputnikhalle Münster
27.01.2018 GER-Köln, Gebäude 9
31.01.2018 AUT-Wien, Arena
01.02.2018 GER-München, Backstage
02.02.2018 GER-Stuttgart, Goldmark's
03.02.2018 GER-Wiesbaden, Schlachthof
05.02.2018 GER-Secret Gig
06.02.2018 GER-Saarbrücken, Kleiner Klub
07.02.2018 SUI-Zürich, Dynamo
08.02.2018 GER-Nürnberg, Z-Bau
09.02.2018 GER-Leipzig, Conne Island
10.02.2018 GER-Berlin, Musik & Frieden
15.02.2018 GER-Hannover, Musikzentrum Hannover
16.02.2018 GER-Hamburg, Logo
17.02.2018 GER-Essen, Zeche Carl





ROGERS "Augen auf" bestellen:
http://Rogers.lnk.to/AugenAuf
http://shop.rogers.de/

Tickets gibt es unter:

www.rogers.de
www.facebook.com/RogersPunkrock

THE CREEPSHOW "Death At My Door"
THE CREEPSHOW "DEATH AT MY DOOR" OUT NOW!

15.09.2017 (F&M) // "What doesn’t kill you only makes you stronger!“

Über die letzten 12 Jahre haben die fünf Kanadier von THE CREEPSHOW der ganzen Welt ihren Cocktail aus Punk, Country, Psychobilly und oldschool Rock ‘n‘ Roll um die Ohren gehauen. Sie waren kontinuierlich live in weiten Teilen der Welt unterwegs, haben unzählige Platten verkauft, Millionen von Videoviews gesammelt und sich eine große und beständig wachsende Fanbase erspielt. In mehr als 50 Ländern haben sie sich die Bühne unter anderem mit Bands wie RANCID, NOFX, DROPKICK MURPHYS, TIGER ARMY, SHAM 69 und REVEREND HORTON HEAT geteilt.

Ihr Weg war allerdings nicht immer nur mit Highlights und ausverkauften Shows gepflastert. Über die Jahre mussten sie auch viele Rückschläge einstecken. Aber trotz der ganzen Einbrüche, Unfälle, Line-Up Wechsel und vieler privater Probleme haben THE CREEPSHOW nie aufgegeben und sind ihren Weg immer weitergegangen.

Mit ihrem Debütalbum „Sell Your Soul“ hatten sich THE CREEPSHOW 2006 auch sofort an die Speerspitze der internationalen Psychobilly-/ Punkszene katapultiert und dadurch die Möglichkeit bekommen, viele Länder mit ihrer energiegeladenen Liveshow zu bereisen. Die darauffolgenden Veröffentlichungen von „Run For Your Life“ (2008, Epitaph / Stomp / People Like You), „They All Fall Down“ (2010, Epitaph / Stomp / People Like You) und „Life After Death“ (2013, Stomp / Sailors Grave / People Like You) bestätigten dann nochmals ihren Ruf als eine der Besten ihres Genres.

Vier Jahre nach der letzten Platte präsentieren THE CREEPSHOW nun ihr neues Studioalbum „Death At My Door“. Und auch dieses ist voller wütender, schauriger und rauher Tracks, die schon immer das Markenzeichen dieser Gruppe war. Beim Songwriting ist es ihnen aber wieder gelungen, nochmals eine Schippe an Qualität draufzulegen. Und so hat man bei den zehn neuen Songs das Gefühl, dass die Band jetzt da angekommen ist, wo sie immer hin wollte; sozusagen die Vollendung des „Creepshow“ Sounds. Die charismatische Stimme von Sängerin Kenda schafft zusammen mit den eingängigen Melodien der Band eine unverwechselbare Atmosphäre, so dass die Songs schnell im Ohr bleiben. Tracks wie „Sticks & Stones“, „Til Death Do Us“, „Tomorrow May Never Come“, „My Soul To Keep“ oder “Death At My Door” stellen das eindrucksvoll unter Beweis.

Das neue Studioalbum “Death At My Door” ist nun ab sofort über Concrete Jungle Records (Edel / Kontor New Media) überall erhältlich! Ab März 2018 geht es für die Band dann auch wieder auf ausgiebige Europatournee, um in den Clubs und Festivals ihre „Creepshow“ zu präsentieren!

„Don’t sleep on this one, because you never know what’s waiting for you just outside your door.“



THE CREEPSHOW "Death At My Door" bestellen:
http://www.concretejunglerecords.com/deathatmydoor

THE CREEPSHOW LIVE
Präsentiert von Concrete Jungle Records, Meistersinger Konzerte, Union Label Group, Westzeit, Ox-Fanzine, Livegigs.de, SLAM Magazin, Awayfromlife.com, OutOfVogue.de
02.03.2018 GER-Hamburg, Knust
03.03.2018 GER-Bochum, Rockpalast
04.03.2018 BEL-Eenergem, B52 Club
05.03.2018 GER-Frankfurt, Nachtleben
06.03.2018 GER-Münster, Sputnikhalle
07.03.2018 GER-Köln, Jungle Club
08.03.2018 GER-Düsseldorf, Pitcher
09.03.2018 GER-Hannover, Subkultur
10.03.2018 GER-Berlin, BiNuu
11.03.2018 GER-Ludwigsburg, Rock’n’Roll Bar
14.03.2018 SUI-Winterthur, Gaswerk
15.03.2018 SUI-Aarburg, Musigburg
16.03.2018 GER-München, Backstage
17.03.2018 GER-Lindau, Club Vaudeville
21.03.2018 AUT-Wien, Arena
22.03.2018 ITA-Vizenca, TBA
24.03.2018 CZE-Brno, Eleven Club
25.03.2018 GER-Leipzig, Moritzbastei
13.07.2018 GER-Fürth,Fürth Festival
28.07.2018 GER-Köln, Amphi Festival

www.facebook.com/TheCreepshowOfficial/

ROGERS "Augen auf"
ROGERS "AUGEN AUF" IST AB SOFORT ÜBERALL ERHÄLTLICH!

08.09.2017 (F&M) // Seit ihrem letzten Album „Nichts zu verlieren“ ist viel passiert bei den Düsseldorfern: Die ROGERS haben lässig die Charts geknackt und sich auf unzähligen Konzerten viele neue Freunde erspielt – sei es auf der extrem erfolgreichen Headliner-Tour mit unvergesslichem Heimspiel im ausverkauften Düsseldorfer Zakk, als Support von solch unterschiedlichen Bands wie BAD RELIGION, CALLEJON und JENNIFER ROSTOCK oder bei denkwürdigen Festival-Abrissen auf dem Vainstream oder Deichbrand. Mit ihrem dritten Album „Augen auf“ etablieren sie sich endgültig als feste Größe in der deutschen Musiklandschaft.

„Meine Einflüsse sind vor allem frühe Epitaph-Bands wie PENNYWISE, THE OFFSPRING und BAD RELIGION. Die werden immer in meinem Herzen und somit ein Teil unserer Sounds sein“, betont Gitarrist Nico. In der Tat stehen neue Nummern wie „Nie Euer Land“, „Wohin“, „Tagesschau“ oder das Titelstück in genau dieser Tradition und strotzen nur so vor eingängigen Melodien und kräftig durchgetretenem Gaspedal. Doch damit nicht genug – die ROGERS haben ihr Spektrum signifikant erweitert, ohne sich dabei selbst zu verlieren. „Wir haben uns noch nie so frei gefühlt und ohne Zwänge einfach das gemacht, worauf wir Bock hatten“, grinst Nico. Folgerichtig gibt es viele neue Facetten zu entdecken: So knallt „Vorbei“ mit fröhlichem Ska-Flair aus der Boombox, „Einen Scheiß muss ich“ rotzrockt breitbeinig mit schnoddrigem NDW-Flair, und die sentimentale Ballade „Früher“ zeigt Mut zu überraschend leisen und Tönen ohne Kitschfaktor. Für Spannung sorgen zudem immer wieder die subtilen Metal-Schlenker von Drummer Dom, der gerne einen kleinen Break oder Fill einstreut. Passend zur kreativen Sturm-und-Drang-Phase erweiterten die ROGERS für „Augen auf“ ihr Studio-Team und arbeiteten neben ihrem Stammproduzenten Michael Czernicki zusätzlich mit Markus „Eki“ Schlichtherle (u.a. CALLEJON, MADSEN) zusammen. Neben dem größeren musikalischen Spektrum begeistert das neue Album auch mit beachtenswerter kompositorischer Reife, exemplarisch für die enorme Entwicklung steht z.B. die melancholische Hymne „Helden sein (feat. Sebastian Madsen)“.

In der heutigen Zeit, in der viele Künstler bloß nirgendwo anecken möchten und sich am liebsten aalglatt unpolitisch geben, zeigen die ROGERS eine ganz wichtige Eigenschaft: Haltung! Ihre Texte nehmen kein Blatt vor den Mund und sprechen Themen wie Nationalismus, den Überwachungsstaat oder gesellschaftliche Missstände schonungslos an. Dabei kommen sie ohne Plattitüden aus und bringen geschickt andere Perspektiven ins Spiel – so z.B. bei „Unter Tränen“, das von Gesprächen mit den Großeltern als letzten noch lebenden Zeitzeugen des Dritten Reichs handelt. Die Jungs lassen übrigens nicht nur Worte, sondern auch Taten sprechen. Sie engagieren sich z.B. bei Sea Shepherd sowie in sozialen Projekten zur Integration von Flüchtlingen oder gegen Schwulenhass. Darüber hinaus finden sich natürlich auch persönliche Themen über sich verändernde Beziehungen oder schlicht Bock auf Party, die vom charismatischen Frontmann Chri mal hintergründig grübelnd, mal mit breitem Lausbubengrinsen und authentischem Straßencharme interpretiert werden.

Apropos Feierei: Der Erstauflage der CD liegt eine Bonus-Disk bei, deren Idee spontan bei einer Bandsause entstanden ist. Unter ihrem Party-Alter Ego ROBERTS wurden in bester Punkrock-Tradition Coverversionen von Hits wie „Es gibt kein Bier auf Hawaii“, „Wärst Du doch in Düsseldorf geblieben“ oder „Liebficken“ aufgenommen – natürlich als „One Takes“ und mit ordentlich Bier und Spaß dabei. Zudem darf man sich auf den einen oder anderen Gastauftritt von u.a. Monchi von FEINE SAHNE FISCHFILET oder Wolfgang „Wölfi“ Wendland von DIE KASSIERER auf dem Coveralbum freuen. Da heißt es „Augen auf“ und schnell sein!





ROGERS "Augen auf" bestellen:
http://Rogers.lnk.to/AugenAuf
http://shop.rogers.de/

ROGERS LIVE
Präsentiert von Kingstar Music, Fuze Magazine, Slam Magazine, Ox-Fanzine, Livegigs.de, Impericon.de, MoreCore.de, Sea Shepherd Deutschland, Gibson, Merchcowboy, People Like You Records und F&M Feral Media
14.09.2017 GER-Düsseldorf, Pitcher / RECORD RELEASE SHOW - SOLD OUT!
15.09.2017 GER-Düsseldorf, The Tube / RECORD RELEASE SHOW - SOLD OUT!
16.09.2017 GER-Düsseldorf, Stone im Ratinger Hof / RECORD RELEASE SHOW - SOLD OUT!
25.01.2018 GER-Bremen, Tower Musikclub
26.01.2018 GER-Münster, Sputnikhalle Münster
27.01.2018 GER-Köln, Gebäude 9
31.01.2018 AUT-Wien, Arena
01.02.2018 GER-München, Backstage
02.02.2018 GER-Stuttgart, Goldmark's
03.02.2018 GER-Wiesbaden, Schlachthof
05.02.2018 GER-Secret Gig
06.02.2018 GER-Saarbrücken, Kleiner Klub
07.02.2018 SUI-Zürich, Dynamo
08.02.2018 GER-Nürnberg, Z-Bau
09.02.2018 GER-Leipzig, Conne Island
10.02.2018 GER-Berlin, Musik & Frieden
15.02.2018 GER-Hannover, Musikzentrum Hannover
16.02.2018 GER-Hamburg, Logo
17.02.2018 GER-Essen, Zeche Carl

Tickets gibt es unter:

www.rogers.de
www.facebook.com/RogersPunkrock

MISSSTAND "I Can‘t Relax In Hinterland"
MISSSTAND "I CAN‘T RELAX IN HINTERLAND" - OUT NOW!

01.09.2017 (F&M) // MISSSTAND ist eine junge Deutschpunk Band aus Klagenfurt in Österreich, die bereits mit ihrem zweiten Album „Die netten Jahre sind vorbei“ für viel Aufmerksamkeit in der Szene gesorgt hatte. So schrieb unter anderem das Plastic Bomb Magazin: „Wer auf engagierten, guten deutschsprachigen Punk steht, sollte sich unbedingt mit dieser Platte von MISSSTAND beschenken.“ Etliche Shows und Tourneen folgten - u.a. auch als Support für DRITTE WAHL, FEINE SAHNE FISCHFILET, TERRORGRUPPE und FAHNENFLUCHT. Insgesamt hat die noch sehr junge Band damit bereits über 220 Shows im kompletten deutschsprachigen Raum gespielt und so einen respektablen Bekanntheitsgrad in der Szene erlangt.

Drei Jahre später präsentieren die drei Jungs nun ihr drittes Album und gleichzeitig ihr Debüt auf dem Deutschpunk Label Aggressive Punk Produktionen. Und wer mit dem letzten Album schon große Freude hatte, wird die neue Platte lieben! Denn mit „I Can‘t Relax In Hinterland“ ist MISSSTAND ein wahrlich großes Deutschpunk Album gelungen, das sich mit seinen catchigen Singalongs schnell im Gehörgang festbeißt. Bissige Texte gepaart mit schnellen, schnörkellosen Punkriffs - durchaus auch amerikanischer Prägung - sind hier das Markenzeichen der insgesamt 13 Songs.

Trotz der wieder überwiegend politischen Songs ist das neue Album auch persönlicher geworden. „Die Themen des Albums beschäftigen sich viel mit dem Leben im ländlichen Raum, der damit verbundenen Tristesse und der konservativen Normen, die in diesen Regionen vorherrschen", so die Band. Diese werden kritisiert, ohne dabei aber das Stadtleben bedingungslos abzufeiern. Ausgekotzt wird sich auch über Antisemitismus, Nationalismus und Polizeigewalt. Und MISSSTAND gehören glücklicherweise auch zu den Bands, die bei politischen Themen den Überblick behalten und nicht auf wirre Weltverschwörungstheorien reinfallen.

Ein besonderes Feature gibt es dann noch bei dem Song „Konfrontation“, den Sänger Thomas von FAHNENFLUCHT mit eingesungen hat und nochmals die klare antifaschistische Haltung der Band unterstreicht. In Zeiten von NSU, AfD, PEGIDA oder Identitäre Bewegung, sind Songs wie „Konfrontation“, „Hinterland“ oder „Im Osten nichts Neues“ wichtiger denn je. „Keine Toleranz für scheiß Rassisten!"

„I Can‘t Relax In Hinterland“ ist ab sofort bei Aggressive Punk Produktionen (Edel / Kontor New Media) als CD, limitierte farbige LP (inkl. MP3 Download), Digital Download und Stream erhältlich und hat das Potential dazu, ein Klassiker im Deutschpunk zu werden. Auf jeden Fall aber die Deutschpunk Newcomer Platte des Jahres!




www.facebook.com/missstand

ROGERS "Einen Scheiss muss ich" Tour
ROGERS ZWEITE SINGLE UND TOURANKÜNDIGUNG "EINEN SCHEISS MUSS ICH"!

21.08.2017 (F&M) // Nachdem die ROGERS den Sommer standesgemäß auf unzähligen Festivals gefeiert haben, freuen sie sich, ihre Headliningtournee für Anfang 2018 anzukündigen.

"Wir haben uns noch nie so frei gefühlt und ohne Zwänge einfach das gemacht, worauf wir Bock hatten", sagt die Band über die neuen Songs auf ihrem kommenden Album "Augen auf". Ein Statement, das sie mit ihrer aktuellen Single "Einen Scheiss muss ich" unterstreichen, die kurzerhand Pate stand für das Tourmotto:



ROGERS "Augen auf" bestellen:
http://Rogers.lnk.to/AugenAuf
http://shop.rogers.de/

ROGERS
"Einen Scheiss Muss Ich" Tour
Präsentiert von Kingstar Music, Fuze Magazine, Slam Magazine, Ox-Fanzine, Livegigs.de, Impericon.de, MoreCore.de, Sea Shepherd Deutschland, Gibson, Merchcowboy, People Like You Records und F&M Feral Media
25.01.2018 GER-Bremen, Tower Musikclub
26.01.2018 GER-Münster, Sputnikhalle Münster
27.01.2018 GER-Köln, Gebäude 9
31.01.2018 AUT-Wien, Arena
01.02.2018 GER-München, Backstage
02.02.2018 GER-Stuttgart, Goldmark's
03.02.2018 GER-Wiesbaden, Schlachthof
05.02.2018 GER-Secret Gig
06.02.2018 GER-Saarbrücken, Kleiner Klub
07.02.2018 SUI-Zürich, Dynamo
08.02.2018 GER-Nürnberg, Z-Bau
09.02.2018 GER-Leipzig, Conne Island
10.02.2018 GER-Berlin, Musik & Frieden
15.02.2018 GER-Hannover, Musikzentrum Hannover
16.02.2018 GER-Hamburg, Logo
17.02.2018 GER-Essen, Zeche Carl

Tickets gibt es unter:

www.rogers.de
www.facebook.com/RogersPunkrock

THE MOVEMENT
THE MOVEMENT NEU AUF CONCRETE JUNGLE RECORDS

01.08.2017 (F&M) // Bitte heißt mit uns THE MOVEMENT auf Concrete Jungle Records willkommen! Wir sind sehr happy und voller Vorfreude mit dieser unglaublich guten Band zukünftig zusammenzuarbeiten. Neben dem Backcatalog - der natürlich auch wieder auf Vinyl erhältlich sein wird - soll bald auch ein neues Album kommen. Ja, richtig gelesen - ein NEUES ALBUM! Im Moment arbeiten die drei Jungs aus Kopenhagen zwar noch an neuen Songs, aber das Album ist definitiv für Anfang 2018 geplant. Weitere News werden demnächst veröffentlicht!

www.facebook.com/themovementdk

THE CREEPSHOW
HIER IST DIE ERSTE SINGLE VOM KOMMENDEN THE CREEPSHOW ALBUM!

28.07.2017 (F&M) // THE CREEPSHOW haben gerade mit "Sticks & Stones" das erste Video vom kommenden neuen Studioalbum "Death At My Door" veröffentlicht! Das Album erscheint am 15. September bei Concrete Jungle Records!

Video auf YouTube - http://youtu.be/SJ-KGGS_SY0
Single auf Spotify - http://spoti.fi/2u4hZZ1
Pre-Sale Links (nur für Europa) - http://www.concretejunglerecords.com/deathatmydoor/

www.facebook.com/TheCreepshowOfficial/

POPPERKLOPPER "Wolle was komme"
NEUES POPPERKLOPPER ALBUM OUT!

28.07.2017 (F&M) // Sie gehören nicht zu den richtig alten Deutschpunk-Klassikern der 80er Jahre, sind aber nach weit über 25 Jahren Bandbestehen trotzdem eine Institution im Deutschpunk und - wer genau hinhört - doch viel mehr als „nur“ eine weitere Deutschpunkcombo. 1989 gegründet, haben POPPERKLOPPER schon früh Einflüsse vom 77er orientierten Punk englischer Prägung und eine gehörige Portion Rock‘n‘Roll in ihren Sound einfließen lassen. Und auch textlich hatten sie immer wieder englische Lyrics eingebaut - für das Album „No Compromise“ sogar ausschließlich darauf zurückgegriffen. Aber genau dieser Mix ist es was POPPERKLOPPER schon immer aus der Masse vom gleichklingenden Sumpf vieler Deutschpunkbands herausgehoben hat.

Vier Jahre nach ihrem letzten Album “Wenn der Wind sich dreht” melden sich POPPERKLOPPER jetzt mit ihrem mittlerweile 8. Studioalbum „Wolle was komme“ zurück. Die Songs wurden zum größten Teil schon ab 2013 geschrieben, die Studioaufnahmen hatten sich jedoch unter anderem durch einen Besetzungswechsel am Bass immer wieder verzögert. Aber wie hieß schon das 2010er Album: „Was lange gärt, wird endlich Wut“. Und das passt auch beim neuen Album wie die sprichwörtliche Faust auf's Auge. Denn selbst nach so langer Zeit sind POPPERKLOPPER immer noch wütend - was sich auch deutlich in ihren Texten widerspiegelt. Die Lyrics weisen durchwegs auf politische und gesellschaftliche Missstände hin und beziehen dabei auch klar Stellung.

Stilistisch haben die Jungs wieder ungeachtet von irgendwelchen Trends ihren eigenen Weg beibehalten und weiter ausgearbeitet. So gibt es wieder eine gute Mischung aus klassischen POPPERKLOPPER Deutschpunkkrachern („Der Kapitalismus ist schuld“, „Herzlich Willkommen“ oder „Gib mir mehr“), ein paar Midtempo-Songs („Wem gehört die Stadt“ oder „Kein Sommermärchen“) und englischen 77er Nummern wie „Checkin out“ oder „Humanity“. Als Sahnehäubchen ging für die Jungs diesmal außerdem noch ein kleiner Traum in Erfüllung. Dirk Jora von SLIME hat bei dem Song „Alcoholidays“ den Gastgesang übernommen.

Mit „Wolle was komme“ ist POPPERKLOPPER wieder ein starkes und abwechslungsreiches Punkalbum gelungen, das ab sofort bei Aggressive Punk Produktionen (Edel / Kontor New Media) als CD, limitierte farbige LP (inkl. MP3 Download Card), Digital Download und Stream erhältlich ist.


www.facebook.com/popperklopperpunk

THE METEORS "F*** The Bootleggers"
THE METEORS "F*** THE BOOTLEGGERS" - PRE-ORDER!

21.07.2017 (F&M) // YEAH! Ab sofort steht die neue THE METEORS Serie "F*** The Bootleggers" zum Vorverkauf bereit. Volume 1 und 2 gibt es als lim. farbige 180g LP (inkl. MP3 Download Card), die jeweils streng auf 600 Stück limitiert sind! Die CD Version kommt als Doppel CD inklusive Volume 1 und 2. Die "F*** The Bootleggers" Serie sind offizielle THE METEORS Veröffentlichungen und erscheinen auf Mutant Rock Records! ACHTUNG: Die Aufnahmen sind "Live & Raw"! Pirate Quality! Reclaimed Bootleg Material! Remastered! Die Platten erscheinen am 27.10.2017!

Ihr solltet also schnell bestellen bevor die Sachen wieder ausverkauft sind!
http://www.shop.outofvogue.de/mutant-rock-records/

www.facebook.com/themeteorsofficial

THE REVOLVERS
THE REVOLVERS JETZT ALS DIGITAL DOWNLOAD UND STREAM ERHÄLTLICH!

21.07.2017 (F&M) // Das Ruhrgebiet kann auf eine lange Punk-Tradition zurückblicken. Ende der 70er erblicken rund um die Szene im Ratinger Hof in Düsseldorf Bands wie ZK, MITTAGSPAUSE, MALE, FEHLFARBEN das Licht der Welt. Später folgen dann DIE TOTEN HOSEN und noch unzählige andere Formationen, die heute kein Mensch mehr kennt.

Auch zwanzig Jahre später wusste man dort noch, was Punkrock ist, wie die Bochumer THE REVOLVERS zeigten. Im Jahr 2000 gründete sich das Quartett, als Sänger und Gitarrist Uwe „Umbruch“ Umbach nach Bochum zog und dort neue Mitstreiter für ein Bandprojekt suchte. Der gelernte Koch Umbach, zuvor in Düsseldorf aktiv bei den PUBLIC TOYS und den HAPPY REVOLVERS, fand im DISTRICT Sänger und Gitarristen Marc, sowie in Flo (Bass) und Tobbe (Schlagzeug) von den BAD MOTHERS schnell Gleichgesinnte. Die Chemie in der Band stimmte auf Anhieb, und als man das "Happy" aus dem Namen strich, waren THE REVOLVERS geboren.

Der melodische und druckvolle Punkrock amerikanischer Prägung von THE REVOLVERS funktionierte nicht nur live prima, sondern fand auch schon bald seinen Weg ins Presswerk. Im März 2001 erschien die EP "Rock'n'Roll Babylon" und verkaufte sich dank der überzeugenden Liveauftritte innerhalb kürzester Zeit aus. Ein Samplerbeitrag für "Chartbusters Vol. 4" und die unwiderstehliche Liveenergie ließen THE REVOLVERS zum Begriff in der Szene werden. Schnell haftete ihnen der Ruf an, eine der hoffnungsvollsten Newcomer-Bands zu sein.

Das blieb auch dem Dortmunder People Like You Label nicht verborgen, zu dem dank Drummer Tobbe beste Beziehungen bestanden. People Like You signte die Band und veröffentlichte im Februar 2002 mit „A Tribute To Cliches" das Debütalbum von THE REVOLVERS. Ein Titel, der wohl ironisch zu verstehen ist, denn THE REVOLVERS lassen sich trotz offensichtlicher Vorlieben für Bands wie die NEW YORK DOLLS oder neuere Punk'n'Roll-Formationen wie THE BONES oder BACKYARD BABIES nicht in ein Schema pressen.

Nach dem gefeierten Debüt drehte sich der Rock'n'Roll-Zirkus immer schneller um THE REVOLVERS. 2002 spielte die Band Gigs in Deutschland, Österreich, Ungarn, Italien und Spanien und stand dabei auch mit Labelmates wie MAD SIN, THE BONES oder der reanimierten Punk-Legende DEAD KENNEDYS auf der Bühne. Daneben entstand noch eine Split-LP mit DUANE PETERS & THE HUNNS, so dass Konzertanfragen aus Skandinavien und Übersee vorerst eine Absage erteilt werden musste. Kein Wunder, dass THE REVOLVERS nach solch einem Mammutprogramm erst einmal Zeit brauchten, um Luft zu holen.

Süchtig nach dem Bühnenfeeling tourten THE REVOLVERS aber kurz darauf munter weiter, zogen sich im Frühjahr 2003 kurz ins Studio zurück und veröffentlichten im September bereits ihr zweites Album "The End Of Apathy“, auf dem sie sich musikalisch gereifter und vielseitiger zeigten, ohne dabei aber ihren Drive zu verlieren.

Nach einer weiteren ausgedehnten Tour zum „End Of Apathy“ Album, löste sich 2005 die Band dann leider auch schon wieder auf, was ihnen aber bis heute einen gewissen Kultstatus einbrachte. Ganze 12 Jahre später, kehren die „Vorzeigeposterboys“ nun doch wieder zurück auf die verdreckten Bühnen der Provinzen und Hauptstädte. Kein Weg zu weit, keine Gage zu gering. THE REVOLVERS haben wieder großen Bock auf den ganzen Punkrockzirkus. Damals wie heute ein Garant für Highenergy Punkrock gepaart mit einer Prise Selbstüberschätzung und dem latenten Hang zum Größenwahn.

Die beiden Alben „A Tribute To Cliches" und "The End Of Apathy“ gibt es jetzt zum ersten Mal überhaupt - inklusive Bonusmaterial - als Digital Download und Stream via Concrete Jungle Records!

A Tribute To Cliches
Spotify: http://spoti.fi/2vphNpi
iTunes: http://apple.co/2vGGvAW

End of Apathy
Spotify: http://spoti.fi/2tjYA6V
iTunes: http://apple.co/2vGoaEb

www.facebook.com/therevolvers

ROGERS "Augen Auf" - VÖ: 08.09.2017
ROGERS • ERSTE SINGLE UND VIDEO ZUM NEUEN ALBUM "AUGEN AUF" (VÖ 08.09.17)

17.07.2017 (F&M) // Seit der Veröffentlichung von „Nichts zu verlieren“ im Juni 2015 spielten die vier Düsseldorfer  erfolgreiche Tourneen mit CALLEJON, JENNIFER ROSTOCK, SONDASCHULE und DRITTE WAHL, unzählige Festivals sowie eine zum Teil ausverkaufte Headliningtournee zusammen mit Das Pack inklusive einem fulminanten Abschluss im ausverkauften Düsseldorfer Zakk vor ca. 1.000 Besuchern. Parallel zur legendären Show erschien eine Single mit Coverversionen von „Mit dem Moped nach Madrid“ und „Meine Soldaten“ – das Video zu „Meine Soldaten“ entwickelte sich schnell zum viralen Hit mit  mittlerweile fast 2 Millionen Aufrufen. Nach einer weiteren erfolgreichen Festivalsaison veröffentlichen die ROGERS am 08.09.17 ihr drittes Album „Augen auf“ bei People Like You Records.

Für „Augen auf“ erweiterten die ROGERS ihr kreatives Team im Studio und arbeiteten neben ihrem Stammproduzenten Michael Czernicki zusätzlich mit Markus „Eki" Schlichtherle (u.a. CALLEJON, MADSEN) zusammen. Das Resultat ist ein modernes Punkrock Album, das bei aller Eingängigkeit an den richtigen Stellen Ecken und Kanten beweist. Für ihre Fans haben sich die ROGERS etwas Besonderes ausgedacht: Der Erstauflage der CD liegt eine Bonus-Disk bei, deren Idee spontan bei einer Bandsause entstanden ist. Unter ihrem Party-Alter Ego ROBERTS wurden in bester Punkrock-Tradition Coverversionen von Hits wie „Es gibt kein Bier auf Hawaii“, „Wärst Du doch in Düsseldorf geblieben“ oder „Liebficken“ aufgenommen – natürlich als „One Takes“ und mit ordentlich Bier und Spaß dabei. Zudem darf man sich auf den einen oder anderen Gastauftritt von u.a. Monchi von FEINE SAHNE FISCHFILET oder Wolfgang „Wölfi“ Wendland von den KASSIERERN auf dem Coveralbum freuen. Da heißt es „Augen auf“ und schnell sein! Wenn die limitierte Erstpressung ausverkauft ist, wird „Augen auf“ natürlich als Standard CD erhältlich sein.

Mit dem Titeltrack veröffentlichen sie nicht nur die erste Single, sondern auch das erste Video zu „Augen auf“: http://youtu.be/8PoboUmmnV0



Die ersten Vorbestelloptionen sind online:
http://Rogers.lnk.to/AugenAuf
http://shop.rogers.de/

www.rogers.de
www.facebook.com/RogersPunkrock

VAL SINESTRA "Unter Druck" Release Tour 2017
VAL SINESTRA VERÖFFENTLICHEN MIT „ZWEI FINGER“ NEUES VIDEO UND DRITTE VORABSINGLE

20.02.2017 (F&M) // „Zwei Finger“ heißt die neueste Single von VAL SINESTRA und ist gleichzeitig auch der Opener ihres Debütalbums „Unter Druck“, das am 24. Februar bei Concrete Jungle Records (Edel / Kontor New Media) erscheinen wird. Und die 4 Berliner Jungs zeigen auch mit ihrer dritten Vorabsingle, dass sie so rein gar nicht ihrem namensgebenden Tal in der Schweiz gleichen. Statt wie ein ruhiges und friedliches Idyll kommen sie musikalisch auch in „Zwei Finger“ eher einem Hurrikan gleich, der alles niederreißt was sich ihm in den Weg stellt.

Für die Band ist der Song ein Ausdruck des Aufbruchs und daher wohl auch der passende Opener für das Album. „Dein größter Feind sind nicht die anderen sondern deine eigenen Gedanken und Ängste. Sich diesen zu stellen und einen Weg zu finden, die eigenen Ziele umzusetzen, ist es, worauf es ankommt. „Zwei Finger“ ist ein wütender und gleichzeitig motivierender Song, für diejenigen, die lieber mal Taten sprechen lassen sollten, anstatt über ihre Pläne nur zu reden. Unsere Zeit läuft ab. Warum nicht jetzt loslegen mit all den Dingen über die man oft nur redet. Weil man sich hinter wirren Ängsten und Ausreden versteckt? Oder weil einem selbst nicht klar ist wo lang? Meist ist die Angst vor einem negativen Ereignis weit schlimmer als das negative Ereignis selbst. Sie beeinträchtigt deine klare Betrachtungsweise. Durchlebe deine Ängste und deine Starre bis sie sich auflösen und dir der Weg klar wird. »Ich mache zwei Finger in die Luft, denn auch Erfolg kommt unverhofft« - dran bleiben heißt die Devise. Und den Arsch hoch kriegen ist der erste Schritt damit fertig zu werden. Nicht einfach nur reden sondern machen“, so die Band.

VAL SINESTRA „ZWEI FINGER“ VIDEO:
http://youtu.be/ylEnZ_Qb48k



„Zwei Finger“ ist ab sofort überall digital erhältlich:
Spotify: http://spoti.fi/2kOXNa2
iTunes: http://apple.co/2hdZVcu
Amazon.de: http://amzn.to/2ho3WuG

Das Debütalbum „Unter Druck“ wird als limitierte Digipak CD, limitiertes farbiges12“ Vinyl (180g), Digital Download und Stream erhältlich sein und ist hier vorbestellbar: www.concretejunglerecords.com/unterdruck

VAL SINESTRA

VAL SINESTRA LIVE
„Unter Druck“ Release Tour
Präsentiert von Four Artists, Concrete Jungle Records, Loft, Visions, Fuze, Ox-Fanzine, Livegigs.de, Stageload.de, OutOfVogue.de
22.03.2017 GER-Stuttgart, Keller Klub
23.03.2017 GER-Dresden, GrooveStation
29.03.2017 GER-Hamburg, Hafenklang
31.03.2017 GER-Nürnberg, Künstlerhaus im KunstKulturQuartier (Zentralcafe)
01.04.2017 GER-München, Feierwerk (Orangehouse)
11.04.2017 GER-Saarbrücken, Garage (Kleiner Klub)
12.04.2017 GER-Wiesbaden, Schlachthof (Kesselhaus)
13.04.2017 GER-Leipzig, Naumanns
15.04.2017 GER-Berlin, Badehaus (Simplon)
20.04.2017 GER-Bremen, Tower
21.04.2017 GER-Braunschweig, B58

Tickets sind bei Eventim unter http://bit.ly/2hCpl1w oder an allen bekannten VVK Stellen erhältlich. Weitere Daten folgen!

————

Gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

www.facebook.com/valsinestra

THE PEACOCKS "Flamingo"
THE PEACOCKS NEUES ALBUM "FLAMINGO" AB DEM 10. MÄRZ 2017!

20.02.2017 (F&M) // Als THE PEACOCKS 1990 ihre erste Show spielten, war sicherlich keinem der drei Jungs bewusst, dass es diese Band nach über einem Vierteljahrhundert immer noch geben würde. Und auch nicht, dass sie eine der produktivsten und umtriebigsten Bands ihres Genres werden sollten. So absolvierten THE PEACOCKS hunderte von Shows, unzählige Tourneen durch ganz Europa, den USA, Kanada und sogar Japan und veröffentlichten inklusive aller Studioalben, Best-Of Platten, EPs und Singles insgesamt 18 Releases! THE PEACOCKS haben sich so über die vielen Jahre eine starke und treue Fanbase auf der ganzen Welt aufgebaut.

5 Jahre nach ihrem letzten Full Length Album „Don‘t Ask“ melden sich THE PEACOCKS aus Winterthur nun zurück und präsentieren mit „Flamingo“ ihr mittlerweile 8. Studioalbum. 5 Jahre sind eine lange Zeit, aber das Warten hat sich definitiv gelohnt, denn die 12 neuen Tracks klingen extrem ausgereift und beweisen erneut, dass THE PEACOCKS zu den Besten ihres Genres gehören.

Extrem catchy. Sehr groovig. So präsentiert sich das vielleicht bisher spannendste Studioalbum der drei Schweizer, die sich in ihrer 27-jährigen Bandgeschichte immer weiterentwickelt haben. Und „Flamingo“ schafft es tatsächlich noch einmal eine Schippe draufzulegen. Schon der großartige Opener „A Lie And A Cheat“ zeigt, wo die Reise hingeht. Unglaublich groovender Rockabilly mit großartigen Melodien, einem guten Schuß Punk und Pop und sogar Anleihen von Jazz, Soul und Boogie. Aber nicht zuletzt dank der markanten Stimme von Sänger und Gitarrist Hasu Langhart klingt die Band auch weiterhin unverwechselbar nach THE PEACOCKS.

„Flamingo“ wird am 10. März 2017 bei Concrete Jungle Records (Edel / Kontor New Media) als limitierte Digipak CD, limitierte farbige 12“ LP (180g Vinyl), Digital Download und Stream erscheinen.

VAL SINESTRA

THE PEACOCKS LIVE
Präsentiert von Concrete Jungle Records, Mainlandmusic.com, Schoko-Music.de, Ox-Fanzine, Livegigs.de, OutOfVogue.de
14.03.2017 CH-Zürich, Dynamo w/ Tiger Army
30.03.2017 CH-Winterthur, Gisi
21.04.2017 CZ-Prag, Rock Cafe w/ The Movement
22.04.2017 CZ-Brno, Eleven /w The Movement
28.04.2017 CH-Basel, Terrorsamba
29.04.2017 GER-Augsburg, Kantine
06.05.2017 CH-Zürich, Obenuse Fest 3
12.05.2017 GER-Weinheim, Cafe Central
13.05.2017 GER-Lindau, Vaudeville
20.05.2017 GER-Hirschen, Hüttwilen
25.05.2017 GER-Dortmund, Westend Open Air
26.05.2017 GER-Düsseldorf, Stone
27.05.2017 GER-Berlin, Wild At Heart
03.06.2017 CH-Malvaglia, Sun Valley
10.06.2017 CH-Appenzell, Postplatz
23.06.2017 CH-Birwinken, Open Air Berg
15.07.2017 GER-Calw, Altblech Meeting
28.07.2017 GER-Rinikon, Kleinlaut
29.07.2017 GER-Hirschkofen-Straubing, Kustom Car Show
30.07.2017 GER-München, Backstage
06.10.2017 DK-Kopenhagen, TBA
07.10.2017 GER-Hamburg, Hafenklang
27.10.2017 GER-Stuttgart, Goldmarks
28.10.2017 GER-Oberhausen, Zentrum Altenberg

Die beiden Vorabsingles "Vain" und "A Lie and a Cheat" sind ab sofort überall digital erhältlich:
Spotify: http://spoti.fi/2kL8haZ
iTunes: http://apple.co/2jxF44s
Amazon.com: http://amzn.to/2kq13Z1
Amazon.de: http://amzn.to/2kv8vES



www.facebook.com/thepeacocks

VAL SINESTRA
VAL SINESTRA VERÖFFENTLICHEN ZWEITE SINGLE UND TOURDATEN ZUM KOMMENDEN ALBUM

20.01.2017 (F&M) // Mit „Kein Argument“ präsentieren die 4 Berliner Jungs von VAL SINESTRA ihre zweite Singleauskopplung aus dem kommenden Debütalbum „Unter Druck“. Der Songtitel spricht für sich und passt wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge in dieser „postfaktischen“ Zeit. Hier findet sich das dazugehörige Lyricvideo zu dem Song: http://youtu.be/wxgmH5Uc0R8



„Kein Argument“ ist ab sofort auch überall digital erhältlich:
Spotify: http://spoti.fi/2iQYOwq
iTunes: http://apple.co/2hdZVcu
Amazon.de: http://amzn.to/2ho3WuG

„Unter Druck“ wird am 24. Februar 2017 bei Concrete Jungle Records (Edel / Kontor New Media) erscheinen und ist hier vorbestellbar: www.concretejunglerecords.com/unterdruck

VAL SINESTRA "Unter Druck" Release Tour 2017

VAL SINESTRA LIVE
„Unter Druck“ Release Tour
Präsentiert von Four Artists, Concrete Jungle Records, Loft, Visions, Fuze, Ox-Fanzine, Livegigs.de, Stageload.de, OutOfVogue.de
22.03.2017 GER-Stuttgart, Keller Klub
23.03.2017 GER-Dresden, GrooveStation
29.03.2017 GER-Hamburg, Hafenklang
31.03.2017 GER-Nürnberg, Künstlerhaus im KunstKulturQuartier (Zentralcafe)
01.04.2017 GER-München, Feierwerk (Orangehouse)
11.04.2017 GER-Saarbrücken, Garage Kleiner Klub
12.04.2017 GER-Wiesbaden, Kesselhaus
13.04.2017 GER-Leipzig, Naumanns
15.04.2017 GER-Berlin, Badehaus Simplon
20.04.2017 GER-Bremen, Tower
21.04.2017 GER-Braunschweig, B58
Weitere Daten folgen!

Tickets bei Eventim unter http://bit.ly/2hCpl1w oder an allen bekannten VVK Stellen.

————

Gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

www.facebook.com/valsinestra